Mittwoch, 25. April 2012

Wer besitzt mehr Wert? Managerfrauen, Steuerflüchtlinge oder Harz IV Empfängerinnen?

Der schwarze Humor geht heute mal wieder an unsere Regierung.
1. Das unsägliche Betreuungsgeld, das sowieso niemand will, geht jetzt an Managerfrauen: Harz IV Empfängerinnen würden es sowieso nur versaufen. Außerdem sollen die keinen Sex haben, sondern arbeiten.
2. Die Frauenquote für Aufsichträte wurden gestrichen. Wg. der FDP ( Das ist komisch genug). Deshalb haben jetzt Gerhard Schröder und Ferdinand Piech ihre Hausfrauen in die Aufsichtsräte gebracht: Frau Schröder in dem von Karstadt, Frau Piech bei VW. Ich wusste es immer schon: Hausfrauen haben Managerqualitäten. Es sei denn, sie bekommen Harz IV.
3.Steuer"flüchtlinge" erhalten eine Strafepauschalsteuer. Und das Betreuungsgeld! Es sei denn, sie bekommen Harz IV.
Herzlichen Glückwunsch für diese Entscheidungen.
Als Experte für Humor und Wertsteigerung sage ich: Wer so zynisch das Gerechtigkeitsgebot einer demokratischen Gesellschaft verletzt und Menschen nicht mit Wertschätzung behandelt, sondern nach ihren Werten einordnet, nimmt fahrlässig in Kauf, dass diese Gesellschaft implodiert.

Steuerabkommen mit der SchweizBetreuungsgeld für Harz IV Empfängerinnen gestrichen

Kommentare:

  1. @fraeulein_tessa empfahl dazu heute auf Twitter: "Mein Kompromissvorschlag: wir zahlen das #Betreuungsgeld über die Mütter an Männer, die ihr Kind ganztags betreuen, als Taschengeld aus." Auch guter schwarzer Humor.
    https://twitter.com/#!/fraeulein_tessa/status/195051775173214208

    AntwortenLöschen
  2. @fraeulein_tessa empfahl dazu heute auf Twitter: "Mein Kompromissvorschlag: wir zahlen das #Betreuungsgeld über die Mütter an Männer, die ihr Kind ganztags betreuen, als Taschengeld aus."

    Auch guter schwarzer Humor.

    AntwortenLöschen