Donnerstag, 7. Februar 2013

Businessvortäge: Warum es besser ist, gute Vorträgstechniken zu erlernen als Kunden zu verlieren!

Ich verstehe es nicht. Letzte Woche war ich bei einem Netzwerktreffen, bei dem zwei Menschen einen Vortrag hielten, um ihr Produkt vorzustellen. Ich war die dritte Rednerin. Ich wollte in  diesem Zusammenhang mein Coaching  "Wow the audience!: So begeistern Sie mit Ihren Vorträgen und Präsentationen Ihr Publikum!" vorstellen.
Ehrlich, die Vorträge waren so schlecht, dass die beiden Redner von den Netzwerkpartnern öffentlich kritisiert wurden. Ich nenne das den absoluten Supergau. Gut, für mich wäre es das als Speaker sowieso.
Wenn ich jemand wäre, der ab und zu Vorträge hielte, um meine Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen und erhielte das Feedback, dass meine Präsentation absolut abtörnend gewesen sei - also  ich würde auf der Stelle etwas unternehmen.
Denn so würde ich Kunden verlieren. Umsatz. Gewinn. Das ist unproduktives Verhalten!
Wir alle wissen, Menschen kaufen Lösungen und wollen von dem, der die Lösungen präsentiert, als Experte überzeugt sein.
Ganz klar!

In meinem Vortrag habe ich übrigens eine Geschichte erzählt. Was den meisten Zuhörern passiert, wenn sie einem Businessvortrag beiwohnen müssen.
Hier ist der Link von einem Vortrag, den ich im November bei einem großen Pharmakonzern in Mannheim gehalten habe und in dem ich diese Geschichte auch erzählte. Ein Teilnehmer der Veranstaltung hat den Vortrag mitgeschnitten.
Die Geschichte  heißt "Das Schnitzel" 

Nach meinem Vortrag kamen sehr viele Leute zu mir, sie wollten mich empfehlen, die anderen hatten viele Frage, waren am Coaching interessiert, alles wie es sein sollte.
Nur die beiden Herren, die es am bittersten nötig hatten, die kamen nicht. Die saßen trotzig in ihren Ecken und ließen verlauten, dass die Technik schuld sei und die Kritik eine Unverschämtheit.

Kompletter Realitätsverlust. Es ist mir unverständlich, dass Menschen wirklich nicht aus Fehlern lernen wollen. Der Weg zum guten Vortrag ist steinig. War er bei mir auch. Kein Vortragsredner fällt vom Himmel. Reden lernt man durch Reden. Und durch professionelle Hilfe. Bei mir war das keinen Deut anders.
Man muss allerdings auch dazu lernen wollen.

Wer das will kann an meinem Webinar teilnehmen. Das Webinar kostet normalerweise  37 Euro. Aber für Menschen, die meine Kunden oder Interessenten sind, ist es kostenlos.

Am 13. Februar von 19.00 bis 20.00 Uhr bei smile2 "Wow the audience! So halten Sie Vorträge und Präsentationen, die überzeugen und begeistern!"
Ich habe es letzte Woche schon einmal geschrieben: Sie müssen sich lediglich unter diesem Link anmelden und registrieren lassen.

Ich garantiere, es wird Spaß machen!

Wow the audience!
Jumi Vogler

Kommentare:

  1. Das klingt so spannend. Und ja - der Weg ist steinig. So gerne wäre ich Teil der Communitiy bei "Wow the audience!". Leider passt es terminlich nicht. Viel Erfolg und vor allem viel Spaß! Gibt es eine Alternative?
    Freu mich auf bald...
    Humorige Grüße, Gesine Hansel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gesine, danke schön für den Kommentar. Ja, es gibt eine Alternative: am 24. April wiederhole ich dieses Webinar. Von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr.
      Erfolg lacht! Jumi

      Löschen
  2. Liebe Frau Vogler, ich freue mich schon auf das Webinar und auch, Sie auf der WomMenPower in Hannover live erleben zu dürfen und hoffentlich viiiieeel zu lernen!!!:) Herzliche Grüße Franziska Müller

    AntwortenLöschen